Adventssingen der Kürmreuther Vereine
in der St. Laurentius Kirche am 15.12.2018 ab 18:00 Uhr
Der Kürmreuther Gesangsverein Edelweiß gibt wie jedes Jahr sein Weihnachtskonzert.
Auch der " Gloser Fritz " wird wieder Geschichten zum Schmunzeln und Nachdenken zum besten geben.
Anschliessend gibt es wie immer im Hof beim Wirt Bratwürste und Glühwein:
Die Vereine würden sich über viele interessierte Besucher freuen.
   
  .
  Alm - Abtrieb in Kürmreuth
 



Almabtrieb eine echte Attraktion
Veranstaltung lockt Besuchermassen nach Kürmreuth -
Handwerk, Musik und Gemütlichkeit


  Der 1. Oberpfälzer Alm-Abtrieb war ein voller Erfolg.
Bei herrlichem Herbstwetter kamen Scharen
von Zuschauern und Gästen nach Kürmreuth,
um an diesem Fest teilzunehmen. Die gesamte Ortsmitte war dafür gesperrt.
Die Idee dazu hatte der Kürmreuther Wirt Marco Spieß,
der auch gleichzeitig der Veranstalter war.
Zur Eröffnung kam Bürgermeister Hans Koch mit der Kutsche angefahren
und begrüßte die Gäste zu dieser Veranstaltung,
die im Rahmen der "Bauernherbstwochen
im Amberg-Sulzbacher Land" stattfand.

Tänze der Kinder

Mit der Kutsche waren auch die Kinder
des Trachtenvereins "D'Ossinger" gekommen,
die einige Tänze am Dorfplatz vorführten.
Musikalisch begleiteten sie die Ossinger-Musikanten
Paul Pesold und Peter Kraus.

Der Höhepunkt war zweifellos der Abtrieb der Kühe.
Im Kürmreuther "Forst" hatten sich die Kühe
während des gesamten Sommers aufgehalten.
Nun trieben der Hannesreuther Ortsbauer Robert Friedrich
und seine Frau Andrea ihre Fleckviehherde durch Kürmreuth
auf die Herbstweide nach Hannesreuth.

Besen und heiße Eisen

Interessante Sehenswürdigkeiten boten ebenfalls
die weiteren Programmpunkte:
Alte Handwerkskunst war in Gestalt des
Königsteiner Besenbinders Rudi Mayer zu sehen.

Ein Schmied schmiedete am Dorfplatz heiße Eisen
und ließ auch die Kinder diese traditionelle Handwerkskunst ausprobieren.
Käthe Hering butterte aus, so dass die Gäste frische Landbutter
mit nach Hause nehmen konnten.
Der Bienenzuchtverein Edelsfeld bot einheimischen Honig an,
die Hofkäserei Wohlfahrt selbst gemachte Käsespezialitäten.
Beim Melkwettbewerb wurde die Zeit gestoppt.

Dabei entpuppten sich vor allem die älteren Frauen als Expertinnen,
da diese noch das Melken per Hand aus früheren Zeiten gewohnt waren.

Neues Handwerk zeigte Thomas Wolf aus Weißenberg
mit seinen Kunstschmiedearbeiten,
sowie Johann Lippert aus Weigendorf mit seinen Holzwaren.
Für musikalische Unterhaltung sorgten die Kirchenreinbacher Spitzboum,
dazwischen zeigte "Sepp Ehbauer und Freunde" als Goißlschnalzer ihre Kunst.
Auch für die Kinder wurde ein umfangreiches Programm geboten.
Neben einer Spielscheune konnten sich die Kleinen
mit Ponyreiten und Kutschfahrten die Zeit vertreiben.
 
Eine große Attraktion war der Streichelzoo:
Christian Blendinger aus Königstein zeigte seine Weidelämmer,
Familie Pech aus Vögelas ihre Kaschmierziegen und Alpakas.

Diese aus Südamerika stammenden Kamele waren
wegen ihres fremdartigen Aussehens und ihrer ruhigen
und friedlichen Art Lieblinge der Kinder.

So wurde dieser 1. Oberpfälzer Alm-Abtrieb
ein unterhaltsamer Familiennachmittag
 
  103661 Besucher
© by WebConcept - Kürmreuth
Webdesign - Programmierung - Digitalisierung - Print
Diese Seite ist seit dem 15.04.2011 Online