.
  Kürmreuth
 
    
Bild zum vergrößern anklicken


  Der Ort Kürmreuth, der im Jahre 1121 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wird, war früher mal ein stolzer Adelssitz. Vielfach tauchen die Kürmreuther in der Oberpfälzer Geschichte auf, denn unter ihnen gab es eine starke und selbstbewusste Frau, die vor 500 Jahren  in der klösterlichen Welt für Aufsehen sorgte, aber davon können und sollten Sie später etwas mehr in der Rubrik Chronik lesen.

 
Jetzt wollen wir Sie erstmal in unserer Ortschaft,
wenn auch nur virtuell begrüssen und heißen Sie

 HERZLICH WILLKOMMEN
in KÜRMREUTH


Kürmreuth liegt an einem östlichen Ausläufer des Oberpfälzer Jura, 450 m über dem Meeresspiegel. Im Norden grenzt es mit einem Trockental an den Truppenübungsplatz Grafenwöhr an. 1954 wurde hier eine 1,4250 ha große Gemeindefläche abgelöst. Der größte Ortsteil der Marktgemeinde Königstein wurde im Jahre 1971 eingemeindet. Kürmreuth hat heute etwa 250 Einwohner. Der Ort wurde erstmalig urkundlich im 11. Jahrhundert als Rodung des Curbo Corbinian erwähnt. Bis 1487 hieß es noch Kürbenreuth. Kürmreuth liegt landschaftlich schön gelegen und man kann vom Ortskern aus schöne Wanderungen oder Spaziergänge unternehmen. Vor oder nach einem Spaziergang empfiehlt es sich in den Landgasthof " Zur Post " einzukehren, um dort die hervorragenden Speisen zu geniessen
die angeboten werden.

Zurück nach oben

 
  88631 Besucher
© by WebConcept - Kürmreuth
Webdesign - Programmierung - Digitalisierung - Print
Diese Seite ist seit dem 15.04.2011 Online